Countries
Benutzerbereich

Rollon komplettiert sein Angebot an Linearachsen mit der Reihe R-Plus System mit Zahnstangenantrieb

Durch das neue System mit Zahnstangenantrieb ist die Linearachse besonders für Anwendungen in Gantry-Bauweise mit langen Hüben sowie für vertikalen Einbau geeignet.

Die italienische Rollon-Gruppe, die auf die Entwicklung und Herstellung von Teleskopführungen und Linearachsen spezialisiert ist, präsentiert eine neue Produktreihe, die Linearachsen mit Zahnstangenantrieb umfasst: das R-Plus-System.

Das neue Angebot verbessert und vervollständigt das Produktsortiment an Linearachsen, bei denen die Rollon-Gruppe mit ihren mit schrauben- und riemenangetriebenen Linearachsen bereits Marktführer in Italien ist.

Das R-Plus-System zeichnet sich dadurch aus, dass es eine einheitliche Starrheit gewährleistet und im ausgefahrenen Zustand hohen axiale Kräften widerstehen kann. Dabei werden Beschleunigungen von bis zu 20 m/s2 und Wiederholbarkeitswerte von +/- 0,05 mm erreicht, ohne das kritische Probleme auftreten. Die Länge des Systems reicht von 700 bis 5700 mm, wobei diese durch Verwendung von speziellen Rollon-Verbindungselementen individuell erweitert werden kann. Darüber hinaus können mehrere Wagen und die zugehörigen Ritzel auf der gleichen Achse geführt werden, wodurch sie sich unabhängig entlang der Zahnstange der Linearführung bewegen können. Auf diese Weise können mehrere Bewegungen gesteuert werden, die besonders leichtgängig erfolgen.

Dieses neue Produkt eignet sich besonders für Anwendungen in sehr langen Produktionslinien (wie bei weißer Ware und in der Automobilindustrie), in Fällen, bei denen der Automatisierungsprozess der Maschinen entscheidend ist, sowie bei Anwendungen, die eine gleichzeitige Steuerung mehrere Operationen erfordern: vom Pick & Place bis zum Palettieren.

Strukturell besteht das R-Plus-System aus selbstladenden Strangpressprofilen aus Aluminium, in denen Profilschienen mit Kugelumlaufführungen untergebracht sind. Diese Konstruktion gewährleistet eine hohe symmetrische Belastbarkeit in allen Richtungen. Die Einheiten verfügen über einen Zahnstangenantrieb aus gehärtetem und geschliffenem Stahl mit Stirnradgetrieben.  Durch die eingebaute Schmiervorrichtung bleibt das Ritzel ständig gefettet, wodurch die korrekte Funktion des gesamten Systems sichergestellt wird. Dieses stellt einen großen Vorteil dar, da die erforderlichen Wartungsarbeiten reduziert werden und die Lebensdauer des Systems verlängert wird.

Die Linearachsen des R-Plus-Systems von Rollon sind besonders für vertikale Anwendungen geeignet. Durch die Verwendung eines Zahnstangenantriebs bleiben die Laufwagen bei plötzlichen, verlängerten Motorstillständen fest stehen.