Countries
Benutzerbereich

Zahnstangenachsen und robuste Doppelrohr-Lineareinheiten von Rollon

Auf der Motek in Stuttgart präsentiert die Rollon GmbH vom 6. bis 9. Oktober 2014 wieder ihr umfassendes Komplettangebot an Lineartechnik für die Automation und den Maschinenbau. Mit im Messegepäck sind die neue RP-160 aus dem R-Plus System, die mit ihrem Zahnstangenantrieb hohe axiale Kräfte übertragen kann und die stabile Doppelrohreinheit DRLE für kostengünstige Verfahr- und Verstellaufgaben unter hoher Last.

Die Produktfamilie R-Plus System aus der Actuator Line von Rollon umfasst Linearachsen mit Zahnstangenantrieb. Die neue Lineareinheit RP-160 ist für hohe axiale Kräfte ausgelegt, äußerst effizient bei langen Hüben und auch für vertikale Anwendungen ideal geeignet. Zusätzlich können auf dieser Linearachse mehrere Läufer unabhängig voneinander betrieben werden. Die R-Plus Reihe besteht aus selbsttragenden Aluminium-Strangpressprofilen, auf denen Linearschienen mit Kugelumlaufführungen und integrierter Kugelkette montiert sind. Die Kraftübertragung erfolgt über eine schrägverzahnte, gehärtete und getemperte Zahnstange (Modul 2, Qualität 6) mit geschliffenen Zähnen. Jede Lineareinheit wird komplett mit einem vorinstallierten Reduziergetriebe und einem integrierten Schmier-Kit zum Einfetten des Ritzels geliefert, das eine optimale Leistung gewährleistet und die Wartungsintervalle des Systems deutlich verlängert. Die RP 160 ist auf hohe Tragzahlen ausgelegt und überbrückt Hübe von 800 bis 5.700 mm in einem Stück.

Verstelleinheit für hohe Belastung
Die Doppelrohr-Lineareinheit DRLE ist in fünf Baugrößen erhältlich: 18, 30, 40, 50 und 60 mm Rohrdurchmesser. Die Abmessungen reichen dabei von 81 mm Breite und 29 mm Höhe bis hin zu 240 mm Breite und 88 mm Höhe. Mit den DRLE-Achsen können Hublängen bis 2.740 mm umgesetzt werden. Die Lineareinheiten können in vielen verschiedenen Ausstattungen geliefert werden: Neben einem Einzelschlitten bietet Rollon die Achsen auch mit Doppelschlitten an. Die Spindel ist mit Rechts- oder Linksgewinde lieferbar. Weitere Grundvarianten sind Einheiten mit einem Rechts- und Linksgewinde, hierbei fahren beide Schlitten symmetrisch aufeinander zu oder voneinander weg, sowie Einheiten mit geteilter Spindel. Bei dieser Version können die Schlitten unabhängig voneinander positioniert werden. Die besonders stabil und robust konstruierte Doppelrohrachse kann zum Beispiel für Verstellvorrichtungen im Maschinenbau eingesetzt werden. Neben der manuellen Bedienung mit einem Handrad kann sie auch mit Winkelgetrieben oder elektrischen Antrieben bewegt werden.

Rollon auf der Motek in Halle 1, Stand 1645