Countries
Benutzerbereich

Insights Rollenführungen

Laufrollenführung - Compact Rail

Die vielseitige, unempfindliche Linearführung Compact Rail wurde speziell für Applikationen entwickelt, in denen Automationsprodukte verlässlich und dauerhaft störungsfrei arbeiten müssen. Die kompakten, laufruhigen Rollenführungen mit innenliegenden, gehärteten Laufflächen und Rollenlagern aus Wälzlagerstahl zeichnen sich durch hohe Zuverlässigkeit und langjährige Beständigkeit selbst bei widrigsten Einbausituationen und Umgebungsbedingungen aus. Die Laufwagen der Rollenführungen werden durch eine patentierte Abstreifertechnologie vor Schmutz bzw. Beschädigung geschützt, was sich positiv auf die Lebensdauer auswirkt. Die Laufwagen der Rollenführungen der N-Serie sind zudem im Laufwagen mit einer Schmiereinheit ausgestattet und werden während der Bewegung nachgeschmiert. Dieses wartungsarme System ermöglicht lange Standzeiten, da bei einer theoretischen Lebensdauer von zirka zwei Millionen Zyklen periodische Schmierungen der Rollenführungen bei vielen Anwendungen entfallen. Ist eine höhere Lebensdauer gefordert, kann das Reservoir im Schmiersystem der Rollenführungen problemlos nachgefüllt werden. Durch die dichte Bauweise eignen sich die Compact Rail Rollenführungen auch für Konstruktionen mit extrem begrenztem Bauraum.

Für das System sind drei verschiedene Schienentypen aus induktiv gehärtetem Wälzlagerstahl mit geschliffenen Laufflächen in den Bahnkonturen T als Festlager für die eigentlichen Rollenführungen, U als Los-/Stützlager und K als halbfestes Lager erhältlich. Die Geometrie der Laufflächen und -rollen der K-Profile ermöglichen durch den 3-Punkte-Kontakt in Kombination mit den T- oder U-Rollenführungen den Ausgleich von Winkel- und Höhendifferenzen in der Applikation. In Längsrichtung lassen sich so Winkelabweichungen von bis zu vier Grad und Höhenfehler von zirka neunzig Millimetern kompensieren. Neben 90-Grad-Senkbohrungen gibt es diese Linearführungen auch mit Bohrungen für Zylinderschrauben, was eine bessere Ausrichtung der Rollenführungen bei ungleichmäßigen Bohrabständen begünstigt. Die im Lieferumfang enthaltenen Torx®-Schrauben gewährleisten eine robuste, zuverlässige Verbindung. Alle Schienen werden mit einem Rastermaß von 80 Millimetern gefertigt. Mit hohen Verfahrgeschwindigkeiten von bis zu neun Metern pro Sekunde tragen die Linearführungen einem weiteren wichtigen Kriterium im Automationsbereich Rechnung: der Produktivität. Höhere Arbeitsgeschwindigkeiten ermöglichen einen gesteigerten Durchsatz aufgrund kürzerer Zykluszeiten. Dabei arbeiten die Rollenführungen extrem geräuscharm - sogar schneller und leiser als Systeme mit Kugelumlauf. Mit diesen Rollenführungen sind Anwender gut aufgestellt für strenger werdende gesetzliche Vorgaben wie zum Beispiel die Geräuschemissionen durch die neue Maschinenrichtlinie 2006/42/EG.

Unabhängig von der Ausführung handelt es sich bei Compact Rail um besonders einfach und schnell zu montierende Rollenführungen, was sich ebenfalls positiv auf die Wirtschaftlichkeit auswirkt. Denn neben einem nahezu wartungsfreien Betrieb und erhöhter Produktivität sind die Montagezeiten der Rollenführungen in der Konstruktionspraxis ein wichtiger Kostenfaktor, der häufig unterschätzt wird. Da nur geringe Anforderungen an die Präzision der Montageflächen gestellt werden, lässt sich in diesem Bereich der maschinellen Bearbeitung eine deutliche Kostenreduktion erzielen. Erreicht wird dies durch selbstausrichtende Schienenkombinationen von T-U- oder K-U-Systemen, mit selbstzentrierenden 90°-Senkbohrungen.