Rollon auf der Motek 2018

Vom 8. bis 11. Oktober 2018 präsentiert Rollon auf der Motek 2018 sein umfassendes Portfolio an modularen Linearlösungen für die Produktions- und Montageautomatisierung. Im Gepäck haben die Lineartechnik-Spezialisten unter anderem ihr Konzept der siebten Achse sowie die angetriebene Speedy Rail.

Modulare Lineartechnik von Rollon ermöglicht mehr Flexibilität in der Automation

Als Automationsexperte weiß Rollon: Jede Anwendung ist anders. Daher bietet der Spezialist für lineare Bewegungssysteme ein umfassendes modulares System an unterschiedlichsten Teleskopschienen, Linearführungen, Linearachsen, Linearachssystemen und Zubehör. Auf Basis dieses vielfältigen Portfolios realisiert Rollon flexible und wirtschaftliche Automationssysteme für Produktion, Handhabung, Montage und Intralogistik – individuell konzipiert und passgenau auf die jeweilige Applikation zugeschnitten. Wie vielseitig und flexibel die modularen Komponenten und Lösungen sind – das zeigen die Düsseldorfer auf der Motek 2018 an Stand 5405 in Halle 5.

 

Rollon macht Roboter mobil

Anhand einer exemplarischen Anwendung mit einem Fanuc-Roboter zeigt Rollon die Einsatzmöglichkeiten der Actuator System Line und des Shuttle-Systems Seventh Axis in Industrie, Logistik und Verpackung. In Stuttgart mit dabei ist außerdem ein UR-Roboter, der die Effizienz der siebten Achse beim Palettieren eindrucksvoll unter Beweis stellt.

Beim Konzept der siebten Achse verfährt der komplette Roboter auf einer Linearachse und kann so Aufgaben an mehreren Orten übernehmen. Das erweitert seinen Aktionsradius enorm. Das modular aufgebaute Shuttle-System ermöglicht lange Strecken und hohe Dynamiken. Es ist in sieben verschiedenen Größen erhältlich, lässt sich einfach integrieren und kann alle Arten von Robotern bis 2.000 kg bewegen. Ob Palettieren, Bestücken, Handling, Schweißen, Verkleben oder Lackieren – mit der siebten Achse können Anwender ihre Automatisierungsprozesse noch effizienter und flexibler gestalten.

 

Speedy Rail A: Maximale Effizienz auch in schwierigen Umgebungen

Mit ihrer einzigartigen Kombination aus hoher Dynamik und mechanischer Robustheit bieten die modularen Linearachsen der Speedy Rail A maximale Effizienz auch in schwierigeren Umgebungen – und eignen sich damit für zahlreiche Automatisierungsaufgaben im Maschinen- und Anlagenbau, bei denen es auf hohe Geschwindigkeiten (bis zu 15 m/s), schnelle Beschleunigungen (bis zu 10 m/s2) sowie hohe Widerstandsfähigkeit ankommt. Dank der Aluminiumlegierung mit gehärteter, eloxierter Oberfläche sind die selbstausrichtenden Systeme besonders robust und garantieren höchste Zuverlässigkeit.

Aufgrund ihrer Eigenschaften ist die angetriebene Speey Rail für die Automatisierung von Portalanwendungen eine echte Alternative zu großen Achssystemen, die meist sehr viel teurer sind. Aus einem umfassenden modularen Automationsportfolio entwickelt Rollon individuell konzipierte Lösungen, die sich durch ein Höchstmaß an Wirtschaftlichkeit und Flexibilität auszeichnen.

 

Rollon auf der Motek 2018: Halle 5, Stand 5405

Rollons modulare Linearlösungen für die Industrieautomation finden Sie auf der Motek 2018 in Halle 5 an Stand 5405.