Rollon erweitert das Team und stärkt seine Kompetenz für den Fahrzeugbau

Die Rollon GmbH bezog im Frühjahr 2013 ein neues Firmengelände in Düsseldorf und plant bis 2015 weiteres Wachstum um 50 Prozent. Um dieses Ziel zu erreichen wächst auch das Team kontinuierlich um neue Mitarbeiter.

Dipl.-Ing. Peter Müller ist verantwortlicher Business Development Manager für die Zielmärkte Schienenfahrzeugbau und Automobilindustrie bei Rollon

Einer von ihnen ist Peter Müller (50). Der diplomierte Maschinenbauingenieur ist ab sofort verantwortlicher Business Development Manager für die Zielmärkte Schienenfahrzeugbau und Automobilindustrie. Gerade im Schienenfahrzeugbau entwickelt sich Rollon immer mehr zum Komplettanbieter für Lineartechnik. Ob Führungssysteme für Innen- und Außentüren, Wartungsauszüge für Klima- und Elektrotechnik, Innenausstattungen oder Bahnsteigzugangssysteme, Rollon bietet eine Lösung. Peter Müller arbeitete bereits viele Jahre für Rollon und bringt seine Kompetenz im Schienenfahrzeugbau jetzt in die neue Position ein.

Als ambitionierter und erfolgreicher Marathon- und Skilangläufer verfügt der gebürtige Leipziger über die nötige Ausdauer und Kondition, die es braucht, um parallel die Marktdurchdringung auszubauen, bei der individuellen Anwendungsberatung mit den Kunden zu diskutieren und vor Ort beim Anwender Projekte zu koordinieren. Im Fokus stehen für Müller zunächst die enormen Wachstumspotenziale in Polen und Tschechien und die Aktivitäten zur InnoTrans 2014, der europäische Leitmesse für den Schienenfahrzeugbau. In der Automobilindustrie wird der Schwerpunkt auf der Montage- und Handhabungstechnik liegen.