Compact Rail-Laufrollenführungen von Rollon sind für anspruchsvolle Linearbewegungen gerüstet

Die vielseitig einsetzbaren Compact Rail-Linearschienen sind schmutzunempfindlich und können mit Verfahrgeschwindigkeiten von bis zu neun Metern pro Sekunde bewegt werden. Da sie sehr kompakt sind, lassen sie sich auch bei Konstruktionen mit kleinem Bauraum problemlos unterbringen.

Toleranzausgleich in der Lineartechnik durch Selbstausrichtung in zwei Ebenen

Durch Kombinationen aus den drei Schienentypen mit T-, K- und U-Profil kann die Laufrollenführung Rollon Compact Rail Parallelitätsfehler der Montageoberfläche in zwei Ebenen ausgleichen. Fertigungstoleranzen, zum Beispiel bei Maschineneinhausungen lassen sich dadurch einfach kompensieren. Compact Rail-Linearschienen von Rollon sind auch für raue Umgebungen bestens geeignet, da sie durch innenliegende Laufbahnen und Abstreifer am Laufwagen unempfindlich gegen Schmutz und Staub sind. Außerdem weisen die Linearschienen mit induktiv gehärteten und geschliffenen Laufbahnen sowie präzisen Rollenläufern aus Stahl eine ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit auf. Die Läufer mit Stahl- oder vernickeltem Aluminiumkorpus und lebensdauergeschmierten Radialrollenlagern haben einen sehr ruhigen und geräuscharmen Lauf. Die Compact Rail-Laufrollenführung für Automation, Logistik, Medizintechnik sowie Fahrzeug- und Maschinenbau liefert Rollon in Schienenlängen von 160 bis 3.600 mm und den Schienenbreiten 18, 28, 35, 43 und 63 mm.